Angebot des Schülerforschungszentrums

 

Waldschule Lüstringen baut Solar-Katamarane

 

 

Osnabrück. Am Nachmittag freiwillig länger in der Schule bleiben? Eine merkwürdige Vorstellung für die meisten Schüler. Doch wenn es dort etwas richtig Cooles zu erleben gibt, sieht die Sache schon anders aus. Neun Viertklässler der Waldschule Lüstringen nutzten das Angebot von Schülerforschungszentrum und IHK Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim, an einem Workshop zum Bau eines Solar-Katamarans teilzunehmen.

 

 „Das macht Spaß“, war sich Jan (9) sicher. „Und zu Hause würde ich mich ohnehin nur mit meiner Schwester streiten“, fügte er hinzu. Mit Eifer feilte, schleifte und bohrte er gemeinsam mit seinen acht Mitschülern im Wettlauf. Aufmerksam verfolgten sie die Anleitung von Workshop-Leiterin Danuta Prasse und halfen sie sich gegenseitig, wenn hier und da etwas nicht auf Anhieb klappte.

 

Nach einer kurzen Einführung zum Thema Erneuerbare Energien ging es los mit dem Basteln: Als Erstes wurden aus Styrodur – einer festen Styropormasse – zwei Schwimmkörper geformt, auf denen dann die Grundplatte für den solarbetriebenen Motor mit der Schiffsschraube befestigt wurde. Leim, Handbohrer, Schleifpapier und Säge kamen dabei zum Einsatz. Der Hit bei allen Kindern war aber die Bohrmaschine, mit der alle der Reihe nach Löcher in die Grundplatte bohren durften. „Klar habe ich schon einmal gebohrt“, sagte Leonardo (9). Vor kurzem erst habe er mit seinem Vater ein Häuschen für die Familienkatze zusammengeschraubt.

 

Ausprobieren konnten die Schüler ihre fertigen Solar-Katamarane am Ende witterungsbedingt aber leider noch nicht.

 

„Ziel des Workshops ist es, die Kinder mit Spaß und Entdeckerfreude an Naturwissenschaften und Technik heranzuführen“, erklärte Schulleiterin Martina Deakin. „Besonders die Mädchen stehen dabei im Fokus. Die trauen sich in diesen Fächern oft weniger zu als die Jungs.“ Mit Forscher-AGs und einem Besuch auf der Ideen-Expo in Hannover versuche man an der Waldschule, die natürliche Neugier der Kinder zu aktiveren und immer wieder für Neues zu begeistern.

 

Copyright by Neue Osnabrücker Zeitung GmbH & Co. KG

 

Veröffentlicht am: 13.11.2013